Paderborn
Paderborn ist eine wunderschöne Stadt mit ca. 160.000 Einwohnern, im östlichen Nordrhein-Westfahlen gelegen. Paderborn hat eine eigene Universität, welche sogar die erste Universität in ganz Nordrhein-Westfalen war. Zu erreichen ist Paderborn am besten mit dem Auto, es gibt zwar einen Flughafen, der eine direkte Verbindung nach München bietet und auch einen täglichen ICE nach München, aber richtig großartig sind die beiden Anbindungen nicht. Da seid ihr mit dem Auto häufig schneller.

Paderborn hat ein paar großartige Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt anzuschauen.

Der Paderborner Dom

Der Paderborner Dom steht mit Sicherheit auf der Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten. Paderborn ist eins von 7 Erzbistümern in Deutschland und hat damit in der Kirche eine große Bedeutung. Täglich gibt es Gottesdienste, die können auch auf der Webseite des Doms nachgeschaut werden. Es gibt auch tägliche Führungen durch den Paderborner Dom, die kosten auch nur 5 € und dauern ca. 1 Stunde.

Paderborner Dom
Paderborner Dom
Paderborner Dom
Paderborner Dom

Schloss Neuhaus

Nr. 2 unter den Sehenswürdigkeiten in Paderborn ist Schloss Neuhaus. Schloss Neuhaus liegt im Norden von Paderborn und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es ist ein wunderschönes Wasserschloss, das zu einem schönen Spaziergang einlädt. Schloss Neuhaus wurde im 14. Jahrhundert erbaut und hat im Laufe seiner Geschichte verschiedene Renovierungen und Erweiterungen erfahren. Heute dient es als Museum und Kulturzentrum und bietet Besuchern einen Einblick in die reiche Geschichte und das Erbe der Region. Die Schlossanlage ist auch ein beliebter Ort für Veranstaltungen, Konzerte und kulturelle Festivals.

Schloss Neuhaus
Schloss Neuhaus
Schloss Neuhaus
Schloss Neuhaus

Der Padersee

Der Padersee ist ein kleiner und beliebter See am Rand vom Zentrum von Paderborn. Vielleicht weniger eine Sehenswürdigkeit, als eher ein Ruhepol der Stadt. Der Padersee ist ein künstlich angelegter See. Er liegt im Stadtteil Schloß Neuhaus und ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Bewohner und Besucher der Stadt. Der See entstand durch den Bau eines Dammes über die Pader, einen Fluss, der durch Paderborn fließt. Heute bietet der Padersee Möglichkeiten zum Spazierengehen, Joggen, Radfahren und für Wassersportaktivitäten wie Rudern oder Tretbootfahren. Außerdem gibt es rund um den See viele Grünflächen und Picknickbereiche, die zum Verweilen und Entspannen einladen.

Padersee
Padersee

Die Paderquellen – Einzigartig

Die Paderquellen entspringen mitten in der Stadt und sind ca. 200 an der Zahl. Das gibt es so in keiner anderen Stadt in Deutschland, das eine Stadt mitten auf Quellen gebaut ist. Wer in Paderborn ist, darf sich diese Sehenswürdigkeit nicht entgehen lassen. Aus den Paderquellen entspringt die Pader, die als kürzester Fluss Deutschlands gilt. Somit wird das Zentrum von Paderborn durch viele kleine Wasserwege durchzogen, was schön anzusehen ist und einen Stadtbummel umso schöner macht.

 

Paderquellen
Paderquellen
Paderborn könnte man aber auch als Stadt des Windes bezeichnen. Rund um Paderborn befinden sich über 500 Windkraftanlagen und bieten ein beeindruckendes Bild. Das führt dazu, dass es auch schöne lange Fahrradstrecken zwischen den Windrädern gibt, die es lohnt auszuprobieren.
Windkraft Paderborn
Wir hoffen, dass wir euch ein paar Tipps für euren Besuch in Paderborn geben konnten. Paderborn ist eine tolle Stadt, die es lohnt zu besuchen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt Paderborn zu genießen. Das katholische Paderborn hat unglaublich viel Tradition und Historie, trotzdem ist es modern und hat landschaftlich auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Somit wünschen wir euch einen tollen Aufenthalt und hoffen, dass euch unser Artikel gefallen hat.
Schreiben Sie uns!